\\"Ein starkes Team\\" Haus-Plakat

Drei Mal StadtWerke Alaaf!

Bild

(vom 20.02.2019)

„M'r kumme us d'r Stadt met R“

Als kommunales und mit Rösrath eng verbundenes Unternehmen liegen den StadtWerken Rösrath die Förderung und Unterstützung des Brauchtums in ihrer Stadt am Herzen.

Auch in der fünften Jahreszeit sind die StadtWerke in vielfältiger Weise aktiv und tragen so mit dazu bei, dass das Leben in Rösrath bunt und abwechslungsreich bleibt.

Kamelle für Rösrath

Mit Wurfmaterial, Anzeigen und Spenden unterstützen die StadtWerke seit vielen Jahren die Rösrather Dreigestirne – und zwar sowohl das große als auch das Kinderdreigestirn. Denn das Engagement im Dreigestirn ist für Prinz, Bauer und Jungfrau, aber auch für die jeweilige Karnevalsgesellschaft, die das Dreigestirn stellt, kein günstiges Unterfangen. Kamelle, Strüssjer und Co. kosten viel Geld. Dazu kommen noch weitere Aufwendungen, beispielsweise das Sessionsheft und die Orden, die ebenfalls bezahlt werden wollen. Ohne die tatkräftige Hilfe von Sponsoren und Unterstützern wäre das kaum möglich und Rösrath um eine Attraktion ärmer, die Jahr für Jahr zahlreiche kleine und große Bürgerinnen und Bürger anzieht und ihnen viel Freude bereitet.

Für die StadtWerke ist es deshalb zur Selbstverständlichkeit geworden, einen Beitrag dafür zu leisten, dass die Rösrather Karnevalsgesellschaften und der Förderkreis des Kinderdreigestirns auch weiterhin das Leben in Rösrath bereichern und den Karneval aktiv mitgestalten können.

StadtWerke Alaaf!

Den jecken Auftakt in die tollen Tage bei den StadtWerken machen schon seit vielen Jahren die Besuche der Rösrather Dreigestirne im karnevalistisch geschmückten Kundenzentrum an der Hauptstraße. Traditionell am Donnerstag vor Weiberfastnacht ziehen die kleinen und großen Tollitäten mit ihrem Gefolge bei den StadtWerken ein, verbreiten karnevalistische Stimmung und sorgen für jede Menge Stimmung und gute Laune. Das Kinderdreigestirn kann sich außerdem noch über kleine Überraschungen freuen, die meist mit Freibadmarken garniert sind.

Als Dank für die Unterstützung der StadtWerke geben die Dreigestirne ihre Sessionsreden zum Besten und verteilen ihre Orden.

Ze Fooß zom Rathaussturm jonn

Auch viele StadtWerker sind dem jecken Treiben nicht abgeneigt und dazu gehört in Rösrath, ganz klar, die Teilnahme am Rathaussturm an Weiberfastnacht. Als Fußgruppe im abgestimmten Kostüm, das jedes Jahr einem anderen StadtWerke-nahen Motto gewidmet ist, ziehen sie gemeinsam los, um der Eröffnung des Rösrather Straßenkarnevals beizuwohnen. So sind die StadtWerke schon als Rösrather Wasserflaschen, Regensammler, Anstaltsinsassen, Laubsammler und Superhelden durch Rösraths Straßen gewandert, um gemeinsam mit anderen Jecken dabei zu sein, wenn das Dreigestirn für wenige Tage die Macht in der Stadt übernimmt.

Besenwagen beim Zoch

Besenwagen nennt man die Fahrzeuge, die bei einer Sportveranstaltung dem Teilnehmerfeld hinterherfahren und die Teilnehmer aufnehmen, die aufgegeben haben. Besenwagen im wörtlichen Sinn stellen die StadtWerke bei den drei Karnevalszügen, die durch Hoffnungsthal, Forsbach und Rösrath ziehen. Mit zwei Kehrmaschinen, drei LKW, zwei Anhängern und zwölf bis vierzehn Mann ist die „letzte Fußgruppe“ dann im Einsatz, um die Straßen und Wege von dem zu säubern, was vom jecken Treiben übriggeblieben ist. Gut 17 Kubikmeter Müll kommen so Jahr für Jahr zusammen.

Übrigens: Auch die Straßenreinigung nach den Karnevalszügen ist gelebtes Engagement der StadtWerke für Rösrath und seine Bürger. Während andernorts die Karnevalsgesellschaften die Kosten hierfür selber übernehmen müssen, stellen die StadtWerke diese nicht in Rechnung.

zurück

Kommentare:

Ihr Kommentar:

Teilen Sie diese Seite per: