\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"Ein starkes Team\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" Haus-Plakat

Gemeinsam lassen wir Rösrath leuchten!

(vom 21.12.2020)

StadtWerke Rösrath wünschen besinnliche Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

Am Ende eines in jeder Hinsicht einzigartigen Jahres blicken wir zurück auf Monate voller Höhen und Tiefen, die uns alle in Rösrath, in Deutschland, ja in der ganzen Welt geprägt haben.
Anders als in den Vorjahren fällt auch unser Jahresrückblick dieses Mal ganz anders aus, leben wir doch seit März in einem mehr oder weniger intensiven Ausnahmezustand.

Gestalteten sich die ersten beiden Monate 2020 noch weitgehend normal – alle für diese Zeit geplanten Veranstaltungen und Aktivitäten, insbesondere die Karnevalszeit, konnten wir noch vollkommen unbeschwert durchführen -, so änderte sich Mitte März das Leben auch in Rösrath schlagartig. Das neue Virus mit dem harmlosen Namen Sars-CoV2 war in unserem Alltag angekommen.

Der erste Lockdown war für uns bei den StadtWerken eine enorm arbeitsreiche Zeit. Der neu gebildete Krisenstab tagte täglich, um die Maßnahmen, die wir zum Schutz unserer Kolleginnen und Kollegen, aber auch unserer Kundinnen und Kunden ergriffen hatten, der jeweils aktuellen Lage anzupassen.
Zum ersten Mal seit Bestehen der StadtWerke mussten wir ab Mitte März unser Haus für die Öffentlichkeit schließen. Über mehrere Wochen durfte kein Besucher mehr rein. Kontakt war nur telefonisch oder per E-Mail möglich.

Das anhaltend gute Wetter, die steigenden Temperaturen und fallenden Neuinfiziertenzahlen brachte uns allen dann im Sommer eine Atempause. Unser Freibad in Hoffnungsthal zeigte sich gut gerüstet für eine Saison unter den Vorzeichen der Pandemie und verschaffte Erholung suchenden Rösratherinnen und Rösrathern eine kleine Auszeit.

Dennoch: Alle liebgewonnenen Veranstaltungen – der Frühjahrsputz, unsere Führung Rösrath underground, das Familienfest im Freibad und die Straßenfeste in Rösrath und Hoffnungsthal, um nur einige zu nennen – mussten in diesem Jahr abgesagt werden. Der persönliche, direkte Austausch mit den Rösratherinnen und Rösrathern, der uns sehr am Herzen liegt, hat sich zunehmend in den virtuellen Raum verlagert. Dazu kommt, dass wir nun kurz vor Weihnachten im zweiten Shutdown erneut unser Kundenzentrum schließen mussten.

Auch wenn uns bewusst ist, dass die neuerlichen härteren Maßnahmen absolut richtig und notwendig sind, um die Pandemie in Griff zu bekommen, so bedauern wir das sehr. Als lokal tief verwurzeltem Unternehmen ist uns gerade der persönliche Kontakt zu unseren Kundinnen und Kunden wichtig.

Deshalb verbinden wir unsere Weihnachtswünsche in diesem Jahr auch mit der Hoffnung, dass es im kommenden Jahr besser wird und wir uns in einer neuen Normalität wieder persönlich begegnen können.
Lassen Sie uns als sichtbares Zeichen dieser Hoffnung gemeinsam Rösrath zum Leuchten bringen!

In diesem Sinne wünschen wir allen Rösratherinnen und Rösrathern ein trotz all der widrigen Umstände besinnliches Weihnachtsfest und für das neue Jahr alles erdenklich Gute, Glück und vor allem Gesundheit!

zurück

Teilen Sie diese Seite per: