Bild

Zähler müssen regelmäßig getauscht werden

(vom 23.03.2018)

StadtWerke Rösrath informieren über Turnuswechsel

In den kommenden Wochen werden die Monteure der StadtWerke Rösrath wieder vermehrt im Stadtgebiet unterwegs sein, um Strom- und Wasserzähler auszuwechseln. Der Grund: Das Eichgesetz schreibt vor, dass jegliche Zähler und Messgeräte, die einen Verbrauch messen und diesen in Kilowattstunden oder Kubikmeter anzeigen, in gesetzlich vorgeschriebenen Intervallen ausgetauscht werden müssen. Für Stromzähler heißt das, dass sie – je nach Bauart – nach acht, zwölf oder 16 Jahren ausgewechselt werden müssen. Hat eine Stichprobenprüfung ergeben, dass der Zähler einwandfrei arbeitet, kann das Wechselintervall auch deutlich länger sein. Wasserzähler müssen nach sechs Jahren ausgetauscht werden.

„Wir haben uns für die Turnuswechsel der Zähler bewusst für ein Verfahren entschieden, das sich in der Praxis schon seit Jahren bewährt hat“, erklärt Michael Rickert, technischer Leiter der StadtWerke. „Um die Abläufe für alle Beteiligten so unbürokratisch und unkompliziert wie möglich zu halten, suchen die Monteure die Haushalte, bei denen ein Zählerwechsel ansteht, zunächst ohne Voranmeldung auf. Wird kein Bewohner angetroffen, hinterlassen sie eine Postkarte im Briefkasten, mit der über den Zählerwechsel informiert und um Terminvereinbarung gebeten wird.“

Selbstverständlich, so Rickert weiter, würden sich die Mitarbeiter der StadtWerke ausweisen.

Die Turnuszählerwechsel finden regelmäßig über das gesamte Jahr verteilt statt. In der Regel arbeiten die Mitarbeiter der StadtWerke die einzelnen Stadtgebiete aus Effizienzgründen nacheinander ab. Für die Kunden entstehen keine Kosten.

 

zurück