\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"Ein starkes Team\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" Haus-Plakat

Bestattungen nur noch im engsten Familienkreis möglich

(vom 23.03.2020)

Die Bemühungen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bedeuten für nahezu alle Lebensbereiche und alle Mitbürgerinnen und Mitbürger teils erhebliche Einschränkungen.

Das gilt auch für Bestattungen, wie die StadtWerke Rösrath heute mitteilen. Mit der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) vom 22. März 2020 wurde dies eindeutig geregelt.

„Paragraf 11 der Corona-Schutz-Verordnung besagt, dass Erd- und Urnenbestattungen sowie Totengebete nur noch im engsten Familienkreis zulässig sind“, betont Ralph Hausmann, Vorstand der StadtWerke Rösrath. „Außerdem müssen die erforderlichen Hygienevorkehrungen eingehalten und der gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet sein.“

Über die Verordnung werden die StadtWerke alle Bestatter in Kenntnis setzen.

zurück

Teilen Sie diese Seite per: