\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"Ein starkes Team\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" Haus-Plakat

StadtWerke Rösrath informieren: Ab 2020 flächendeckende Einführung von gelben Tonnen in Rösrath

(vom 02.10.2019)

Viele Rösratherinnen und Rösrather wird diese Nachricht freuen. Die Zeit der gelben Säcke hat in Rösrath bald ein Ende. Ab dem kommenden Jahr wird für die Sammlung von Leichtverpackungen im gesamten Stadtgebiet auf Tonnen umgestellt.

Dafür haben sich die StadtWerke Rösrath zusammen mit der Bergischen Wertstoff-Sammel-GmbH (BWS) mit Erfolg bei der Reclay Group eingesetzt, dem für Rösrath zuständigen Betreiber des Dualen Systems.

„Für die Sammlung und Verwertung von so genannten Leichtverpackungen, also beispielsweise Plastiktüten, Kronkorken, Joghurtbecher oder Tetrapaks, ist in Deutschland ein eigenständiges, privatwirtschaftliches Entsorgungssystem, das so genannte Duale System, verantwortlich. Die kommunalen Entsorger, zu denen auch die StadtWerke Rösrath gehören, haben leider nur wenig Einfluss darauf, wie das Duale System die Entsorgung organisiert“, erklärt Wilfried Müller, kaufmännischer Leiter der StadtWerke Rösrath und unter anderem für die Abfallbeseitigung zuständig. „Wir freuen uns daher umso mehr, dass Reclay unserem Wunsch nachgekommen ist, allen Haushalten in Rösrath gelbe Tonnen zur Verfügung zu stellen.“

Ab dem 18. November liefert REVEA, das von Reclay für die Abfuhr des Verpackungsabfalls beauftragte Unternehmen, die gelben Tonnen an alle Haushalte aus, die bislang keine Tonnen haben. Ausgegeben werden Tonnen mit einem Fassungsvermögen von 240 Litern. Für Haushalte bis zu vier Personen ist eine Tonne vorgesehen, für größere Haushalte entsprechend mehr. Wie bislang auch werden die gelben Tonnen und Container alle vier Wochen geleert.

„Im Januar 2020 werden übergangsweise auch noch gelbe Säcke abgeholt, danach lässt das Duale System nur noch die Tonnenabfuhr zu“, führt Müller weiter aus.

Auch angesichts der aktuellen Diskussionen um den Klimaschutz sehen die StadtWerke diese Entwicklung positiv. „Die Umstellung auf die Tonnen ist ein aktiver Beitrag zur Müllvermeidung“, betont Wilfried Müller. „Auf die gelben Plastiksäcke kann zumindest in Rösrath endlich verzichtet werden. Wir appellieren zusätzlich an alle Rösratherinnen und Rösrather, nachhaltig zu konsumieren und möglichst wenig Verpackungsmüll zu produzieren.“

Tipps, wie Haushaltsabfälle richtig entsorgt werden, geben die StadtWerke Rösrath auch In ihrem Blog-Beitrag „Grau, braun, grün oder gelb - Mülltrennung leicht gemacht“ unter stadtwerke-roesrath.de.

zurück

Teilen Sie diese Seite per: