\\"Ein starkes Team\\" Haus-Plakat

Kunst am Stromkasten

(vom 07.10.2019)

Rösrather Jugendliche verschönern Gebäude der StadtWerke

Im neuen Glanz erstrahlt jetzt ein im Stadtzentrum an der Hauptstraße stehender Stromverteilerkasten. Wo bis vor wenigen Tagen noch ein in die Jahre gekommener, beschmierter und insgesamt unansehnlicher Kasten stand, grüßt jetzt StadtWerke-Maskottchen Rösillo aus seiner Kehrmaschine die Vorbeikommenden. Verantwortlich für die optische Aufwertung ist der Kölner Graffiti-Künstler Lars Hornung, der gemeinsam mit jugendlichen Teilnehmern seines Graffiti-Kurses im Rösrather JUZE die Entwürfe ausgearbeitet und das Motiv gesprayt hat.

„Wir haben schon im vergangenen Jahr erfolgreich mit Lars Hornung zusammengearbeitet“, erzählt Ralph Hausmann, Geschäftsführer der StadtWerke Rösrath - Energie GmbH, der der Stromkasten gehört. „Er hat die Rückseiten dreier im Freibad Hoffnungsthal verbauter Steinwände mit Graffiti-Kunst verziert. Seitdem ist glücklicherweise Schluss mit unschönen Schmierereien. Und alle, die durch das Gässchen entlang des Freibads gehen, erfreuen sich an den schönen, bunten Bildern.“

Die Idee, Stromkästen, Trafohäuschen und vergleichbare Gebäude als Leinwand zu nutzen, ist nicht neu. Mit der künstlerischen Gestaltung soll einerseits das Stadtbild aufgewertet, andererseits Vandalismus durch Beschmieren verhindert werden. Dass das funktioniert, zeigt auch das Beispiel am Freibad. Denn in der Sprayer-Szene ist es verpönt, Motive eines anderen Graffiti-Künstlers zu übersprühen. Die StadtWerke Rösrath werden daher nach und nach noch weitere Gebäude von Lars Hornung und seinen Mitstreitern verschönern lassen.

zurück

Teilen Sie diese Seite per: