Friedhof Rösrath

Friedhof Rösrath

Der ursprüngliche Friedhof entstand etwas unterhalb des heutigen Standortes des Friedhofs Rösrath. Ein Ehrenmal erinnert noch daran, wo er sich früher befand. Aus städtebaulichen Gründen wurde er Anfang des 20. Jahrhunderts auf dem jetzigen Areal neu angelegt. Die erste Bestattung auf dem Friedhof Rösrath wurde im Januar 1914 erfasst.

Wurden anfänglich ausschließlich Verstorbene katholischen Glaubens dort beerdigt, steht der Friedhof mittlerweile seit vielen Jahren allen offen.

Der Rösrather Friedhof hat keine eigene Trauerhalle. Aufbahrungen finden daher entweder in der Kirche oder an einem Sandsteindenkmal, dem so genannten Aufstellplatz, auf dem Friedhof statt.

Neben Kriegsgräbern aus dem Zweiten Weltkrieg befinden sich auf dem Friedhof Rösrath auch Kriegsgräber aus dem Ersten Weltkrieg.

Auf dem Friedhof Rösrath sind folgende Bestattungen möglich:

  • Sarg- oder Urnen-Wahlgräber
  • Pflegefreie Urnen-Gemeinschaftsgrabstätte