Bild

Abholung der Biomüllsäcke

(vom 14.04.2016)

Liebe Kundinnen und Kunden, 

in den letzten Tagen erreichen uns zahlreiche Anrufe aufgrund stehengebliebener Bioabfallsäcke. Aus diesem Grund möchten wir Sie über Entsorgungsmöglichkeiten und die Hintergründe informieren.

Die Abholung der beigestellten Bioabfallsäcke erfolgt auf reiner Kulanzbasis des Abfuhrunternehmens und hängt von den freien Kapazitäten der jeweiligen Tour ab.

Da die beigestellten Mengen in den letzten Wochen jedoch drastisch zugenommen haben, ist es nicht mehr möglich, diese weiterhin auf Kulanzbasis im Rahmen der Regelabfuhr mitzunehmen.

Zur Entspannung der Situation werden die StadtWerke Rösrath mit eigenen Fahrzeugen und Personal einmalig im aktuellen Abfuhrzyklus (KW 16 und 17) die beigestellten Bio-Papiersäcke abfahren.

Konnten Ihre Bio-Papiersäcke bei der letzten Abfuhr nicht mitgenommen werden, bitten wir Sie, diese bei der nächsten regulären Bio-Abfuhr nochmals neben die Biotonne zu stellen. 

Wir gehen davon aus, dass mit dieser Aktion die Frühjahrs-Bioabfallspitze aufgefangen werden kann. 

Für die dann folgenden Abfuhren gilt weiterhin die Kulanzregelung, d.h. sofern noch Kapazitäten bei einer Tour vorhanden sind, werden einzelne Säcke sicherlich mitgenommen. Dies begründet jedoch keinen generellen Anspruch auf Abholung.

In § 13 Abs. 2 Satz 3 und 4 der Satzung über die Abfallentsorgung der Stadt Rösrath ist lediglich geregelt, dass Strauchschnitt in begrenzter Menge und mit vorgegebenen Abmessungen neben die Biotonne gelegt werden kann. 

Als weitere Entsorgungsmöglichkeit können wir Ihnen die Annahmestelle Birkerhof in Herkenrath/Moitzfeld (Tel.: 02204/810767) nennen. Die Anlieferung dort ist ebenfalls kostenpflichtig.

Für nähere Informationen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter des Kundenzentrums unter der Rufnummer 02205/9250-600 gerne zur Verfügung.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bitten um Ihr Verständnis.

Ihre StadtWerke Rösrath

 

zurück