Bild

Chlorgasstörung im Technikraum des Freibades Hoffnungsthal

(vom 07.08.2012)

In den gestrigen Abendstunden kam es zu einem technischen Defekt im Chlorgasraum des Freibades Hoffnungsthal. Ausgelöst durch die Undichtigkeit einer Armatur traten innerhalb des abgeschlossenen Technikraumes kleinere Mengen an Chlorgas aus. Die im Raum installierten Schutzeinrichtungen verhinderten eine Abgabe an die Umgebungsluft oder erhöhte Chlorkonzentrationen im Badewasser. Zum Zeitpunkt der Störung gegen 19.00 Uhr hielten sich noch rd. 30 Besucher im Bad auf. Die Gesundheit der Badegäste sowie des Badpersonals waren jedoch zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Chlorgas wird zur Desinfektion des Badewassers eingesetzt und ist als Gefahrgut mit besonderen Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen zu behandeln. Badbetriebsleiter Jens Degner informierte daher unverzüglich Polizei und Feuerwehr über die aufgetretene Betriebsstörung. Ein Trupp der freiwilligen Feuerwehr Rösrath mit entsprechender Schutzausrüstung ging vor, verschloss die betroffene Gasflasche und neutralisierte mit Hilfe der vor Ort festinstallierten Sprühnebelanlage das ausgetretene Chlorgas im Technikraum. Gegen 20.15 Uhr war der Schaden behoben und die Raumkonzentration wieder „auf Null".

zurück