Bild

Betreiberverantwortung für das Rösrather Stromverteilnetz übergeben

(vom 02.01.2017)

Mit einem offiziellen Termin der Verantwortlichen des bisherigen Stromnetzbetreibers Westnetz GmbH in Dortmund, der StadtWerke Rösrath - Energie GmbH als neuer Netzeigentümerin sowie der INFRAWEST GmbH in Aachen als neuer Netzpächterin wurde die Übergabe der Betreiberverantwortung für das Rösrather Stromnetz nun endgültig vollzogen. Das örtliche Stromnetz wird seit heute durch die StadtWerke Rösrath in Kooperation mit der INFRAWEST bewirtschaftet.

Die Innogy bzw. deren Tochterunternehmen Westnetz wird die neuen Rösrather Stromnetzverantwortlichen in technischen Belangen weiterhin dienstleistend unterstützen, wie StadtWerke-Geschäftsführer Ralph Hausmann mitteilte: „Hausanschlüsse und den Zählerbereich betreuen wir von Anfang an mit eigenen Kräften. Für den übrigen operativen Netzbetrieb wird es übergangsweise eine Zusammenarbeit mit der Westnetz geben. Dies ermöglicht uns einen schrittweisen Ressourcenaufbau.“

Neu für die Rösrather Bürgerinnen und Bürger ist die Stördienstnummer für das Stromnetz. Unter (02205) 94 95 96 0 können ab sofort rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr sämtliche Störfälle im Stromnetz gemeldet werden.

Über das Rösrather Strom-Verteilnetz werden aktuell ca. 12.500 Haushalte sowie das örtliche Gewerbe mit Strom versorgt. Es umfasst eine Länge von knapp 400 Kilometern.

v.l.n.r.: Ali Cakir (Netzservice Strom StadtWerke Rösrath – Energie GmbH), Michael Rickert (Prokurist StadtWerke Rösrath – Energie GmbH), Bernd Lohmann (Betriebsleiter Netzservice INFRAWEST GmbH), Franz-Josef Söntgerath (Netzbetriebsmeister Westnetz GmbH), Jörg Hölzemann (Leiter Netzbetrieb Westnetz GmbH)

zurück