Bild

Stauraumkanal Sonnenweg

Bild

(vom 22.05.2017)

Ende der Baumaßnahme voraussichtlich Ende 2017

Der Stauraumkanal dient als zentrales Bauwerk zur Erhöhung der hydraulischen Leistungsfähigkeit der vorhandenen öffentlichen Kanalisation. Ziel ist, dass es bei künftigen Starkregenereignissen nicht mehr zu Überflutungen kommt.

Die Baumaßnahme umfasst im Wesentlichen folgende Einzelgewerke:

  • Bau eines RRR in Form eines Stauraumkanals DN 1600 mit einer Länge von etwa 282 m, Speichervolumen etwa 560 m3 mit zwei Überlaufwerken in Ortbetonbauweise
  • Ausbildung des unterwasserseitigen Überlaufbauwerks mit Pumpwerk inklusive Prallplatten aus Edelstahl
  • Kanalneubauten der Mischwasserkanalisation
  • Herstellen eines Druckentspannungsschachtes
  • Neubau eines Verbindungsbauwerks im Kreuzungsbereich Lehmbacher Weg/Sonnenweg mit innenliegendem Absturz
  • Ableitung des Mischwassers aus dem Stauraumkanal über eine Druckleitung in einen Druckentlastungsschacht mit anschließendem Freigefälleabfluss
  • Oberflächengestaltung und Straßenwiederherstellung
zurück