Bild

So berechnen wir Ihren Gasverbrauch

Der Energie-Inhalt des Erdgases wird von vielen Faktoren beeinflusst. Um eine genaue Berechnungsgrundlage zu haben, hat die DVGW (Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V.) in Abstimmung mit den Eichbehörden ein einheitliches Verfahren entwickelt, das wir Ihnen hier näher erläutern.

Faktoren zur Gasumrechnung

Ihr Gasverbrauch wird in Kubikmetern (m³) gemessen und durch Multiplikation der Zustandszahl (Z-Zahl) und dem Abrechnungsbrennwert (AB-Wert) in Kilowattstunden (kWh) umgerechnet. Die Zustandszahl steht für die Eigenschaften des Gases, unter anderem Temperatur und Gasdruck. Der Brennwert steht für die Wärmemenge, die bei der Verbrennung des Gases freigesetzt wird. Beim Abrechnungsbrennwert werden die monatlichen Brennwerte des Abrechnungszeitraumes addiert.

Ihre Gasabrechnung

Der Brennwert wird monatlich gemessen. Damit wir für den Abrechnungszeitraum Ihren Abrechnungsbrennwert ermitteln können, multiplizieren wir die monatlichen Brennwerte mit den monatlichen Einspeisemengen. So erhalten wir eine Berechnungsgrundlage für Ihre individuelle Gasabrechnung. Sowohl Zustandszahl als auch Abrechnungsbrennwert finden Sie in Ihrer Abrechnung.

Sie möchten mehr über die Berechnung Ihres Gasverbrauchs erfahren? - Detaillierte Informationen finden Sie im Dokument "Gasumrechnung".